In Bestzeit zum Abschluss

Wissen Sie wieviel Ihre Zeit wert ist?

Idee/Produktentwicklung - Kooperationspartner: TTC Training und Beratung, Linz

Kunde: Eurobaustoff Fachhandelskooperation und Jacob Cement (Norddeutschland)

Viele Verkäufer wollen es jedem Kunden recht machen, dabei ist eine gute Portion Mut in der Kundenfühurng die Würze im Verkaufsgespräch das Kunden Kompetenz und Sicherheit vermittelt. Viele Verkäufer vergeuden Zeit mit lauwarmen Interessenten und verstehen es zu wenig, sich auf die kurzfristig ernsthaft kaufinteressieren Kunden zu konzentrieren.

"Viele Verkäufer vergeuden Ihre wertvolle Zeit mit laufwarmen Interessenten!"
Die Folge sind viele durchschnittliche Gespräche mit mäßigem Erfolg, die in der Sackgasse enden: mit einem Angebot, zum Teil allein schon, um die Abschlussfrage nicht stellen zu müssen. Dabei wird ein geschmeidiger, natürlicher Verkaufsprozess durch überflüssige Angebote oft nur künstlich verlangsamt, verkompliziert und verteuert.

Und tendenziell schmälern Angebote die Marge. So oft ein Angebot im Baustoffhandel auch Sinn macht, in manchen Fällen ist es einfach überflüssig.

Viele Kunden entscheiden sich schneller, als manche Verkäufer sich das vorstellen können.

Bei einem positiven Einkaufserlebnis mit kompetenter Beratung, eingebettet in einen verbindlichen, straff geführten Verkaufsprozess, kann man den Kunden auch gleich um den Auftrag fragen und wird oft ein Ja ernten. Doch an der Stelle lassen viele Verkäufer ihre Kunden im Stich.

Für Jacob Cement aus dem Norden Deutschlands wurden zahlreiche Trainingstage umgesetzt und für Ende 2019 fortgesetzt.

Erfolgreiche Akquise

Jürgen Eisserer

pdf-Bericht download
Bildmaterial Download
Kontaktformular

X Ja, ich will jetzt durchstarten und Jürgen Eisserer kontaktieren!

Herzlichen Dank! Ich habe Ihre Anfrage erhalten und melde mich bald zurück.
Oje! Da ist wohl was schiefgelaufen. Bitte kontrollieren Sie Ihre Einträge und senden Sie das Formular erneut!
oder hier klicken, um eine E-Mail zu senden.

"Ich freue mich auf Ihre Anfrage!"

Jürgen Eisserer