Alle Ihre Ziele erreicht?

Haben Sie im letzten Jahr viel erreicht? Sehr gut! Trotzdem nicht zufrieden, weil manches doch nicht gelungen ist? Die Unzufriedenheit nach einem abgeschlossenen Jahr ist grundsätzlich ein gutes Zeichen. Denn es gibt uns die nötige Energie für neue Herausforderungen und um immer neue Ziele zu erreichen.

Wir müssen uns privat wie beruflich mit dem Gedanken anfreunden, egal ob wir gnadelos gescheitert sind, oder unsere Ziele weit übertroffen haben, dass ein gewisses Maß an Unzufriedenheit äußerst förderlich für unsere Karriere ist.

"Wenn Sie jedes Jahr Ihre Ziele problemlos erreichen und damit zufrieden sind, werden Sie langfristig scheitern!"

Speziell wir als Unternehmer und Verkäufer sind daran gebunden, Ziele konsequent zu verfolgen und strategisch gut zu planen. Das Gegenteil einer dauerhaft zufriedenen Position kann für jeden Verkäufer und Unternehemer eine fatale Einstellung sein.

Zielsetzung Jürgen Eisserer

3 Gründe um Ihre Ziele im neuen Jahr zu erreichen

Wenn Sie im letzten Jahr Ziele erreicht oder verpasst haben, werden Sie einige der folgenden Dinge getan oder eben nicht getan haben.

Und genau hier finden Sie Ihren Ansatz für das neue Jahr.

1. Zielsetzung: Je größer desto besser

Das klingt im ersten Schritt ziemlich paradox. Eigentlich heißt es allzuoft, kleine Schritte bringen uns zum Erfolg. Doch in der Zielsetzung, also dem angestrebten, geplanten und gesetzten Ziel müssen Sie das "Big Picture" (siehe Punkt 2) anvisieren.

Es ist nett, wenn Sie Zahlen, Daten und Fakten notieren, was Sie im nächsten Jahr an Umsatzziel erreichen, Neukunden gewinnen oder im Privaten an Gewicht verlieren wollen. Doch eine Zahl bewegt keine Menschen.

So einfach formulierte Ziele wie Umsätze, Neukunden oder Kilogramm, so schwer sie für sich zu erreichen sein mögen, sind als Vision der man folgt zu klein. Sogar viel zu klein!

"Eine Zahl als Ziel ist zu klein und berührt keine Menschen"!

Die richtig großen Ziele sind emotional mit uns als Person oder Ihrem Unternehmen verbunden. Diese Ziele berühren Menschen und nur dadruch finden Sie Unterstützer, Förderer und Gönner. Diese Ziele sind langfristig angelegt, also weit über ein Jahr mit guten Vorsätzen oder Umsatzzielen hinaus. Meist unterschätzen wir die Kraft unserer Gedanken, denn die richtig großen und gut formulierten Ziele wirken auch außerhalb unseres Umfelds und bewegen andere Menschen sich für unsere Ziele einzusetzen.

"Die Möglichkeiten in einem Jahr werden meist überschätzt, die Chancen in 5 Jahren jedoch meist unterschätzt!"

Das heißt mit den einfach formulierten betriebswirtschaftlichen Zielen, oder den privten Vorsätzen die in einem Jahr umgesetzt werden sollen, ist es lange nicht getan. Wenn Sie sich mit dieser Art der Zieldefinition konsequent auseinandersetzen, sind Sie schon einen Schritt weiter als viele Menschen in Ihrem Umfeld.

2. Visualisierung - haben Sie Ihr Ziel im Bild?

Wenn Sie sich Ihr Ziel als Bild oder Foto vorstellen müssten, wie sieht dieses aus? Haben Sie ein konkretes Bild im Kopf wie Sie sich fühlen, was Ihr Umfeld sagt oder wie Ihr Unternehmen aussehen kann, wenn dieses Ziel erreicht ist? Wenn ja, dann können Sie gleich übergehen zu Punkt 3.

Wenn nein, dann haben Sie nun etwas Denkarbeit vor sich. Denn unsere Ziele zu visualisieren, beeinflusst unser tägliches Handeln.

"Eine Zielbild muss grundsätzlich ein vollkommen positives Gefühl hervorrufen."

Das heißt konkret, es soll keine Neidgefühle hervorrufen, sich an anderen Unternehmen oder Menschen messen oder vergleichend wirken - es darf nur Sie als Mensch oder Ihr Unternehmen betreffen.

Was so abstrakt klingt, hat viele positive Aspekte.

Denn aufbauend auf diesem Bild, werden klare und zielorientierte Entscheidungen getroffen, es wird konsequent drangeblieben, weil die Vision vor Augen sichtbar bleibt und nicht nur als lose formulierter Satz in einem Buch verschwindet und unser Handeln wird von Zeit zu Zeit wieder konkretisiert und in die richtigen Bahnen gelenkt.

3. Fokus

Warum wir letztendlich viele unserer Ziele am Jahresende noch nicht erreicht haben, liegt meist nicht an zu wenig Handlung, sondern zu wenig fokussierter Handlung. Wir lassen uns allzuleicht von anderen Projekten oder Anfragen ablenken, und unser Ziel und Zielbild geraten wieder weiter in den Hintergrund.

Ziele Jürgen Eisserer

Selbst wenn Aufgaben delegiert wurden, verführen Sie leichtere Zwischenaufgaben, die schnell ereldigt sind, und bringen Sie wieder vom Weg ab. Das führt unter anderem dazu, dass am Ende eines Jahres ein Ziel wieder nicht erreicht wurde.

Aber was tun?

Sagen Sie nein! Lassen Sie Dinge weg!

Was so einfach klingt, ist eine der schwierigsten Hürden im Business, um ein großes Ziel zu erreichen.

"Ein bewusst gesetztes Nein zu einer überfüssigen Aufgabe schützt Ihre wertvollste Ressource: Ihre Zeit"

Fragen Sie sich nun: Wann haben Sie zuletzt bewusst zu einer Anfrage oder einer Aufgabe Nein gesagt? Und was war Ihr Hintergedanke dabei? Wenn Sie dabei Ihr Zielbild und Ihr großes Ziel im Fokus hatten, dann sind Sie auf einem sehr guten Weg Ihre Ziele im neuen Jahr effektiv zu erreichen.

10 Fragen, die Sie sich stellen sollten, um im kommenden Jahr Ihre Ziele zu erreichen.


Waren meine Ziele wirklich groß genug?

Haben meine Ziele meine Mitarbeiter und Mitmenschen begeistert und mitgerissen?

Habe ich meine Ziele realistisch genug geplant?

Wie sieht mein Zielbild aus?

Wann habe ich mir zuletzt mein großes Ziel bildlich vorgestellt?

Wo habe ich zu oft ja gesagt, was nicht in mein Zielbild passt?

Was hätte ich tun müsen, um ein Nein ohne schlechtes Gewissen durchsetzen zu können?

Wieviel Zeit habe ich in meine Zielplanung investiert?

Wo müsste ich mehr Zeit investieren, um mein Ziel schneller zu erreichen?

Habe ich wirklich genug getan, um mein Ziel zu erreichen?

Wenn Sie in der Zielsetzung für Ihr Unternehmen oder Ihre Karriere einen Sparringpartner suchen, finden Sie in dieser Checkliste die wichtigsten Fragen zur Trainerauswahl.

Viel Erfolg dabei im neuen Jahr

Ihr Jürgen Eisserer

Trainer Jürgen Eisserer

hier das pdf kostenlos downloaden
weitere Dokumente herunterladen
Kontaktformular

X Ja, ich will jetzt durchstarten und Jürgen Eisserer kontaktieren!

Herzlichen Dank! Ich habe Ihre Anfrage erhalten und melde mich bald zurück.
Oje! Da ist wohl was schiefgelaufen. Bitte kontrollieren Sie Ihre Einträge und senden Sie das Formular erneut!
oder hier klicken, um eine E-Mail zu senden.

"Ich freue mich auf Ihre Anfrage!"

Jürgen Eisserer